Sie sind hier: Aktuelles
Montag, 24. August 15 um 07:54 |

Landrat Sebastian Schuster begrüßt Schiffsreisende

Königswinter – zum 31. Male startete gestern die fünftägige Schiffsreise für Menschen mit Behinderung, die das DRK Rhein-Sieg jedes Jahr organisiert und aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden- und Sponsorengeldern finanziert.
Die Prins Willem Alexander...
...unter Rot-Kreuz-Flagge
Ansprache des Landrates

Fünfzig Passagiere und ebenso viele DRK Helfer checkten am Sonntag Nachmittag an Bord ein. Mit einem kleinen Empfang im Salon begann die Reise offiziell. Landrat Sebastian Schuster ließ es sich nicht nehmen, persönlich bei der Auftaktveranstaltung an Bord des Hotelschiffs »Prins Willem Alexander« das Wort an Gäste und Helfer zu richten. Er dankte der Leiterin der DRK Sozialarbeit Sylvia Fritz für das beständige, nun schon über drei Jahrzehnte währende Engagement. Ganz besondere Worte fand er für die DRK Helfer: »Der Tatsache, dass Sie trotz der aktuellen, hohen Arbeitsbelastung durch die Flüchtlingsunterkünfte in Sieglar, Hennef und jetzt auch Siegburg trotzdem wieder so viele Helfer stellen, die darüber hinaus Ihren Urlaub für diese gute Sache opfern, gebührt mein großer Dank und tiefer Respekt!«

Die Organisatorin Sylvia Fritz
Die Gäste im Salon
Blick in die Kombüse

Frank Malotki, Vorstand des DRK Kreisverbandes Rhein-Sieg e.V., dankte den Herren Bepperling, Busch und Schumacher von der Nachbarschaftshilfe Rhein-Sieg, die im letzten Dezember alleine 3.000 € für die Schifffahrt spendeten, und der Kreissparkasse Köln, die wie die Nachbarschaftshilfe schon seit vielen Jahren das Projekt unterstützt. »Ich bin ja auch schon sehr oft hier zu Gast gewesen«, so Gudrun Börter von der Kreissparkasse. »Inzwischen reserviere ich mir schon mit großer Freude jedes Jahr den dritten Sonntag im August für einen Besuch auf dem Schiff. Wir werden das Projekt auch in Zukunft unterstützen, solange wir das können«, versprach sie dann unter dem Applaus der Gäste und Helfer. Auch DRK Rhein-Sieg Ehrenpräsident Dr. Walter Kiwit dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz.

Heute in aller Frühe legte die Prins Wilhelm Alexander in Königswinter ab, rheinabwärts geht die Fahrt über Tiel, Zieriksee, Gorinchem, Nijmegen bis nach Arnheim. An Bord gibt es ein buntes Programm an Unterhaltung, gemeinsames Singen, Bingo und andere Spiele. Landaufenthalte in den angelaufenen Hafenstädten sorgen für Abwechslung. Von Arnheim aus werden die Passagiere am nächsten Freitag wieder mit behindertengerechten Bussen nach Hennef gefahren.