Sie sind hier: Aktuelles
Montag, 03. August 15 um 09:08 |

Fernmeldedienst Rhein-Sieg im Einsatz für Bonner Flüchtlinge

Eigentlich wollte der Fernmeldedienst sich am Freitag zum Ausbau des neuen Fernmeldebauwagens treffen. Das dieser noch am selben Tag zu seinem ersten Einsatz ausrückt, damit hatte keiner gerechnet.

Gegen 09:00 Uhr trafen sich die 7 Helfer am Fernmeldedienststandort in Niederkassel. Nach kurzer Besprechung wurde auch der neue Fernmeldebauwagen zugeführt. Dieser ist bei der Bereitschaft Sankt Augustin stationiert, die neben den Bereitschaften Niederkassel und Lohmar das Personal für den Fernmeldedienst Rhein-Sieg stellen. Bis zum späten Nachmittag wurden alte Ausbauten entfernt, eine neue Funkanlage eingebaut sowie der Innenraum gereinigt. Doch gegen 15:45 Uhr unterbrach dann eine Anfrage des Landesverband Nordrhein die bereits annähernd abgeschlossene Arbeit.

Angefordert wurde Personal zum kommunikationstechnischen Ausbau der Flüchtlingsunterkunft Ermekeilkaserne Bonn sowie die beim Fernmeldedienst Rhein-Sieg speziell vorgehaltenen DSL-Kabelmodems. Bei den Modems handelt es sich um haushaltsübliche DSL-Technik. welche aber über eine einfache und teils auch nur begrenzt intakte 2-Draht-Kupferleitung weite Distanzen überbrücken kann.

Also machten sich die 7 Helfer um Fachdienstleiter Dirk Lenzen und Gruppenführer Thomas Dordel mit dem Gerätewagen Kommunikation und dem Fermeldebauwagen auf den Weg nach Bonn. Dort galt es, die Landesvorhaltung Nordrhein zu unterstützen. In 4 Stunden Arbeit wurden die DSL-Modems an die bestehende Infrastruktur angepasst und fachmännisch eingemessen. Leitungen wurden verlängert und verlegt. So konnte um ca. 20:15 Uhr das Einsatzende verzeichnet werden.

Danke für die gute Zusammenarbeit und die vielen Arbeitsstunden, die durch die ehrenamtlichen Helfer des Fernmeldedienstes im Rhein-Sieg-Kreis bewältigt werden!